Kundenfeedbacks zu Sportbootausbildungen und Segeltörns:

Referenzen

Weitere Feedbacks sind in unserem Gästebuch zu finden.

 

 Familie Schilgen (20.04.2017 via ProvenExpert)

 

Zum individuellen Praxistraining im April 2017:

Liebe Moni, vielen Dank für die tollen Tage mit Dir! Du hast unsere Erwartungen in vollem Umfang erfüllt. Du hast unsere individuellen Probleme erkannt und bist geduldig und intensiv auf sie eingegangen. Das schöne ist, dass du uns nicht einfach eine Lösung vorgesetzt hast, sondern wir zusammen Lösungswege gesucht und gefunden haben. Besonders gut fand ich, dass Du nicht nur Deine Lösung als gut ansiehst, sondern auch sehr offen mit Alternativen umgehst!
Vielen Dank und eine schöne Saison.
Meike, Marie und Tim

 

 Alexander Kopf (18.04.2017 via ProvenExpert)

 

Zum SSS-Praxistörn 2017:

Hier wird wirklich mit Herz ausgebildet und man lernt weit mehr wie für die Prüfung erforderlich. Ein schöner und lehrreicher SSS Praxistörn.

 

Gaby Tanner (Donnerstag, 19 Mai 2016 22:00)

 

Frauenskipper Törn 30.4.- 6.5.2016

Länger ist es her seit ich das Letze Mal auf dem Meer und mit einer größeren Yacht unterwegs war. Letzen Winter hat mich jedoch der Ehrgeiz gepackt und ich hab mich entschlossen, den Schweizer Hochseeschein zu machen und auch gleich angefangen den ersten eigenen Törn zu planen. Etwas später hat mich dann die Vernunft eingeholt und ich hab mich für den Frauenskipperkurs bei Monica angemeldet.

Meine Erwartung sind definitiv erfüllt worden, da Monika auf die Bedürfnisse der Crew sehr gut eingegangen ist. Das Manövertraining und Motor und Segel sowie Motorenkunden mit Monikas tollen Erklärungen und ihrer unglaublicher Geduld waren nur der Anfang. Besonders profitiert habe ich von den Navigationsübungen, der Tagesroutenplanung und vom Führen der Seemannschaft, wo Monica viele Erfahrungen und Tipps mit uns geteilt hat. All das hat nicht nur meine Kenntnisse aufgefrischt, sondern mir auch mehr Sicherheit gegeben. Das Highlight der Wiche war aber definitiv die unglaublich spannenden Nachfahrt nach Stralsund. Alles in allem wirklich zu ein toller Törn mit einer einzigartigen Skipperin - Danke Monica!

 

 

Oleg (Samstag, 14 Mai 2016 22:50)

 

Törn 07.05. bis 15.05.2015 (SSS-Praxis mit abschließender Prüfung). Monica bringt einem viel mehr Segeln, Fachwissen und Humor bei, als von den Ausschüssen am Prüfungstag verlangt, sodass die Prüfung nur zu einer Formalität wird.

Außer "Schleifen" des Standard-MOB-Manövers unter Segel (Q-Wende) habe ich beispielsweise zum ersten mal das Frankfurter Manöver von ihr gelernt und erfolgreich gleich beim ersten Versuch bei der SSS-Praxisprüfung angewendet.

Das gleiche gilt dem Anlegen einer 15-Tonnen schweren Segelyacht, das, Dank Monica, jeder, der es erlernen will, auch bei einem vom Steg abstoßenden Wind EINHAND sicher und sanft durchführen kann. Wir hätten das MOB-Manöver unter Maschine sogar mit der Notpinne durchführen können, weil sie es uns während dieses Törns auch machen ließ. Ich hätte so weiter vorbringen können, was wir von Moni gelernt haben, was aber im "Standardprogramm" mancher anderen Anbieter nicht mal erwähnt wird, ganz schweigend vom Einsatz.

 

Schön, dass ich einen Törn wie dieser noch erleben durfte :)

 

Jörg Breu (Sonntag, 21 Juni 2015 21:22)


Wir waren zu zweit vom 30.05.2015 bis zum 12.06.2015 mit einer gecharterten Beneteau Oceanis 32 in der dänischen Südsee unterwegs. Wegen einer am dritten Törntag erlittenen Knieverletzung der Co-Skipperin hätten wir den Törn beinahe abbrechen müssen.

Aber nach einem kurzen Telefonat kam Monica spontan an Bord und coachte uns beim Weitersegeln. So konnten wir nicht nur unseren Törn fortsetzen, sondern auch gezielt an den Punkten arbeiten, an denen wir noch Probleme hatten (Kreuzen vor dem Wind, Trimm des Rollgroß, Leineneinsatz bei An- und Ablegen gegen den Wind, etc.). Nicht nur Monicas spontane Hilfsbereitschaft, sondern auch Ihre hohe Fachkompetenz und ihr pädagogisches Geschick haben uns tief beeindruckt.

Eigentlich wollten wir als Paar alleine segeln, aber Monicas Warmherzigkeit und Humor bereicherten den Törn sehr. Es hat zu dritt noch mehr Spaß gemacht. Und wir haben die Angst vor engen Hafengassen verloren und die Wichtigkeit von Leinen im Hafen neu entdeckt. Leinen für mehr als nur "Festmachen";-) Ich sag' nur: "Manöver 27"!

Liebe Grüße, Veronika und Jörg

Lutz (Montag, 17 November 2014 22:23)

Segeln mit Herz > Ein Motto wird Programm

Auch ich war als Prüfling Crew-MG auf dem SKS-Ausbildungstörn Anfang Oktober nach England. Das wir dort nie angekommen sind, haben wir unserer Skipperin Monica "zu verdanken". Die hat nämlich über mehere Tage hinweg gewissenhaft die Wetterentwicklung über dem Kanal beobachtet und wir konnten Ihr dabei über die Schulter sehen.

Bei angesagten Windstärken von 6-7 Bft in Böen 8-9 Bft, muß man nicht mit einer willkürlich zusammengewürfelten Crew ins Verderben segeln. So kam es, daß wir einen Tag im Hafen bei Sturm abwettern mußten, den wir intensiv mit mehreren Theorieblöcken (+Landgang)genutzt haben.


Es war erfrischend Monica nicht nur an Deck, sondern auch in der oft so trockenen Theorie zu erleben.
Ein Unterschied wie Tag und Nacht wenn ich da an meine theor. Ausbildung in Wuppertal denke.
Methodik+Didaktik at it's best! Auf dem Tisch ein Collage-Block, wo anschaulich Skizze um Skizze entsteht.
U.a. die teilw. unsichtbare Seilführung im Baum für das 1-3 Reff beim Lattengroß hat sich so auf meiner Festplatte eingebrannt.

 

Aber dieser Törn war ja ein SKS-Ausbildungs-Praxis-Törn. Natürlich kann es dabei nicht schaden wenn der Ausbilder die meisten Prüfer kennt und so vor der Prüfung nochmal gezielt die oft ergänzend abgefragten "Feinheiten" vermittelt. Während des Törns wurde aus jeder Gelegenheit das beste gemacht. Wenn, warum auch immer, die Brücke oder Schleuse nicht geöffnet wurde, so haben wir die Wartezeit mit An- und Ablegemanövern überbrückt. Insbesondere der Einhand-Anleger war für mich neu und hat mich sehr beindruckt. Die einschlägigen Rettungsmanöver unter Segel und Motor wurden ausreichend oft wiederholt und geübt, und siehe da, alle Prüflinge haben am Ende auch bestanden.
Unabhängig davon habe ich schon am 2.Tag zu meinem Schwager gesagt: Mit der Skipperin bin ich nicht das letzte mal auf Tour gewesen.
Und wenn bei Monica eines zutrifft, dann ist es das m2 Motto: >Segeln mit Herz<
Nochmal Danke und ganz liebe Grüße aus dem Bergischen Land

Lutz

Holger, Dienstag, 14 Oktober 2014 21:17

 

Segeltörn 03.10. bis 10.10. England ist das Ziel ab dem Ijsselmeer, aber...

Das Wetter respektive der Wind spielt definitiv nicht mit. Monica ist Skipperin auf dem SKS-Ausbildungstörn von geplant Stavoren - England - Stavoren und verfolgt akribisch die Entwicklung. Am Ende fällt die Entscheidung, NICHT "rüber" zu fahren - genau richtig und klar sowie verständlich vermittelt (sofern überhaupt noch notwendig). Es hätte uns so was vom Winde - respektive Sturm - verweht, andere haben es versucht und mussten umkehren. Doch nicht nur hier zeigte sich ihre Erfahrung und das Gespür, die Dinge richtig einzuschätzen und Themen zu vermitteln. Auch beim dann folgenden Plan B in Theorie und Praxis in geschützteren Revieren hat die Mischung aus Fordern und Fördern gut gepasst. Ich konnte mit den sehr guten Erklärungen, wobei bei mir mehrere Groschen gefallen sind, viel mitnehmen, auffrischen, neu lernen und würde mit Moni ein weiteres Mal "op jöck" sein - mal sehen was die Zukunft bringt.
Ein dickes Danke an Dich für die gute Zeit, "es hätt mega gfägt".

Lieber Gruss aus CH
Holger

 

Ute und Michael, Dienstag, 22 Juli 2014 17:25


Hallo Moni,
nochmals vielen Dank für Deine Geduld und die anschaulichen Ausführungen zu Wind, Wetter, Wellen, Kommandos und vor allem zur Seemannschaft.
Im Vergleich zu vorherigen Törns mit anderen Skippern, war bei Dir deutlich zu erkennen, dass Du Erfahrungen als Berufsschifferin erworben hast und diese Kenntnisse gerne weitergibst, eben Segeln mit Herz.
Hierdurch wird der SKS- Törn nicht nur zu einem Lernausflug, bei dem MOB-Manöver im Vordergrund stehen, sondern zu einer Wissensbereicherung für den täglichen Umgang mit einer Yacht und dem Verhalten auf einer Yacht.
Auch wenn nicht alle Crewmitglieder Deinen Erwartungen gerecht wurden, so haben gleichwohl alle am Ende des Törns ihre Prüfung bestanden und Dir zugestimmt, dass es noch ein langer und lehrreicher Weg sein dürfte um als „eigener“ Skipper die Verantwortung für eine Crew und ein Schiff zu übernehmen und würden jederzeit wieder einen weiterbildenden Törn mit Dir unternehmen.
Wir wünschen Dir für Deine Skipperkarriere viel Erfolg und natürlich immer eine handbreit Wasser unterm Kiel.
Mast- und Schotbruch
Ute und Michael


Peter F. aus Dachau, 18.02.2014 um 19:37 Uhr

Hallo Ihr Zwei Beide,

 

das fertige Video zu unserem XXL SKS Törn nehm ich mal zum Anlaß für das versprochene Feedback.

War ne runde Sache, das Ganze.

Hat irre viel Spaß gemacht.

Wat hebbt wi lacht.

Sonst noch was? Ja, ne ganze Menge.

Wenn die Skipper

- Jeden aus der Crew so anfassen, wie er es braucht

- Richtige Entscheidungen ruhig treffen, auch wenns brenzlig wird

- Diese hinterher erklären

- Keine Fragen offen lassen

- Drauf achten, daß unangenehme Sachen (kommt in den besten Kreisen vor)

angesprochen und nicht totgeschwiegen werden

- sich auch Kritik anhören und ernstnehmen

- Routine nicht zu langweilig werden lassen

- Den Trainees so viel wie möglich in Sachen Schiffsführung überlassen und dabei

- Immer alles im Griff haben

- „Schiffsführer und keine Scheininhaber“ ausbilden

 

Was will man dann noch mehr? Richtig. Wieder einsteigen. Ich freu mich auf den Sommer mit Euch.

Ich beginne zu begreifen, was „Segeln mit Herz“ bedeutet.

 

Viele Grüße,

Peter, Obersteuermann

Susanne E. aus Reken, am 14.01.2014 11:08 Uhr

Ähnlich fühlte es sich als Kind an, wenn der Geburtstag oder Weihnachten näherrückte. Voller Vorfreude sehe ich dem Törn im Mai 2014 mit Euch, liebe Moni, liebe Tina entgegen. Ihr macht süchtig - und bei Euch wird man gern rückfällig. Im letzten Jahr hatte ich die schöne Gelegenheit, 12 Tage mit Euch beiden unterwegs gewesen sein zu dürfen. Ich habe selten so empatische Skipperinnen erlebt, die den Untertitel der Firmierung "Segeln mit Herz" tatsächlich leben. Große Klasse. Herz, Verstand und Verantwortung vereint Ihr beiden in einer tollen Weise, die den letzten Törn zu einem sehr schönen Erlebnis machten, von dem ich noch heute zehre und allen, ob sie's wissen wollen oder nicht, gern davon erzähle. Da werde ich gern zur Wiederholungstäterin. Noch 78 Tage.... :)

von Ute M. aus Köln, am 13.08.2013 20:55 Uhr

Hallo liebe Moni,

 

vielen Dank für den tollen Urlaubstourn. Einmal rund um Rügen, einen kleinen Abstecher nach Bornholm und dazu Sonnenschein pur, mehr kann man sich nicht wünschen.

 

Als Segelanfängerin war es für mich nicht nur eine sehr lehrreiche, sondern dankt deiner Geduld und unerschütterlichen ruhigen Ausstrahlung auch eine völlig entspannte Reise.

 

Liebe Grüße,

Ute und Marco

von Pierre Sch., aus Heimiswil, am 13.08.2013 13:59 Uhr

Hallo Moni

 

Vielen Dank für die wunderschöne und vor allem lehrreiche Woche auf der Ostsee! Und denk drann: Es müssen Männer mit Bärten sein ;-)

Liebe Grüsse aus der Schweiz

 

Pierre

von Nicolas aus Dresden, am 04.07.2013 21:08 Uhr

Moin Moin Moni,

ich bin zwar eher in den Genuss von CM gekommen, aber mein Lob will ich dir gerne hier lassen. Ich habe dich während unseres Törns auf dem Ijsselmeer als kompetente, aufmerksame, fröhliche Ausbilderin kennengelernt und viel von dir gelernt. Nicht (nur) für die Prüfung, sondern vor allem für die gute Seemannschaft.

Dafür vielen Dank!

von Nicola, aus Bayreuth, am 17.06.2013 15:06 Uhr

Auch der zweite Törn mit Moni war wieder einsame Spitze! Egal ob Ausbildungstörn oder, wie in diesem Jahr, ein Regattatörn auf der Ostsee, Moni überzeugt immer durch Fachkompetenz und viel viel Geduld! Der Baltic Cup 2013 gehört für mich zu den spannendsten, sportlichsten und abwechslungsreichsten Törns, die ich bis jetzt gemacht habe! Reisen mit M2-sails kann ich nur wärmstens empfehlen!

Bis zum nächsten Törn, Moni

von Elmar A. aus Franken, Mitsegler auf dem SKS-Törn Ende August 2012, SJ "Maja" - via Mail, am 12.10.2012

"Manövertraining, Wetterkunde, Navigation, Sicherheitsausbildung, am Ende die erfolgreiche SKS-Prüfung, aber auch lecker Essen, Geselligkeit, Gaudi, Abschalten, eben Urlaub und nebenbei bei stürmischem Wetter ein mal rechts um Rügen rum.

Moni, vielen Dank für die unvergessliche Segelwoche vom 05.08.-12.08.12.

Du bist mit vollem Einsatz bei der Sache. Dabei merkt man, dass es Dir am Herzen liegt, Deinen Segelschülern möglichst viel seemännisches Wissen mitzugeben. Mach weiter so!"

von Dr. Henning Wartig, am 26.05.2012 via XING

"Ich bin zwei Törns mit Monica Jüptner als Skipperin und Ausbilderin gefahren. Dabei habe ich mich an Bord außerordentlich wohl gefühlt, halt Segeln mit Herz. Aber auch das Sportliche kam nicht zu kurz. Die Ausbildung zum SKS war sehr ausführlich, praxisrelevant und ging über das prüfungsnötige Wissen und Können weit hinaus. Gerne fahre ich wieder bei Monica Jüptner mit auch wenn mich die dortige Ausbildung in die Lage versetzt hat selbst ein Boot zu führen. Ich kann nur jedem empfehlen Monica Jüptner als Skipperin zu wählen, ganz viel Spaß, sportliches, sicheres Segeln und alles in großer Ruhe und mit großer Umsicht. Und nebenbei gibt es noch leckeres Essen!

von Martin Ries, am 25.06.2012 via XING

"Ich hatte das Vergnügen, vom 05.05.2012 - 19.05.2012 an einem von Frau Jüptner (M2 - Segeln mit Herz) organisierten Ausbildungstörn für den Sportküstenschifferschein (SKS) teilzunehmen.

Die Ausbildung war nicht nur anspruchsvoll und höchst professionell, sondern auch immer entspannt, unterhaltsam und menschlich äußerst angenehm.

Das Ergebnis ist nicht nur die bestandene Praxisprüfung für den SKS sondern auch ein Schatz von wertvollen Fähigkeiten und vermittelten Erkenntnissen, die über die reinen Prüfungsanforderungen weit hinaus gehen.

Ich kann Frau Jüptner (Moni) daher als Skipperin und Segel-Ausbilderin in jedweder Hinsicht empfehlen und wünsche ihr für ihre weitere Tätigkeit als selbständige Skipperin mit ihrer Co-Skipperin alles erdenklich Gute und viel Erfolg.

von Sandra und Martin R., aus Nürnberg, am 20.05.2012 um 13:26 (via Mail und Facebook)

Vielen Dank für zwei großartige Wochen "Segeln mit Herz" (immer lustig, immer menschlich, immer gut drauf) und Dank der guten und anspruchsvollen Vorbereitung war auch die SKS-Prüfung kein Problem!

 

Sandra und Martin

von Benedikt Ott, aus München, am 16.04.2012 (via Facebook)

Hey Gunny,

Dir an dieser Stelle nochmal vielen Herzlichen Dank für deine Mühen, Zeit und Schweiß, die du für uns Investiert hast. Wird schon schiefgehen. Sehen werden wir uns trotz allem denk ich sicher noch...;)

von Heinz D., aus Groß Kreuz, am 05.10.11 10:27 Uhr

Liebe Moni,

vielen Dank für den herrlichen Urlaubstörn (10.-17.09.11) an dich und Tina. Euer Motto "Segeln mit Herz" ist voll aufgegangen!

 

Das Segeln bei starkem Wind war für mich als Schönwettergelegenheitssegler auf den Brandenburger Seen ein unvergesslich schönes Erlebnis.

 

An unserer Crew hat mir die tolerante und lustige Umgangsweise besonders gefallen. Bewahre dir den respektvollen Umgang mit den Naturgewalten.

 

Viele Grüße

Heinz

von Stephan, am 05.10.11 09:11 Uhr

Hallo,

 

das war ein echt toller Törn, für alle was dabei! Hat echt sehr viel Spass gemacht, super für jeden, auch bei unterschiedlichen Vorraussetzungen! Bin jederzeit wieder dabei (wenn es der Terminkalender zulässt).

 

Stephan

von Rebecca & Thiemo am 20.09.2011 22:39

Hallo Moni,

als Mitsegler des Urlaubstörns vom 10 - 17.09.2011 wollen wir uns nochmal herzlich bei Martina und Dir bedanken.

Wofür?

Für die tollen Leistungen als Skipperin, Navigatorin und Organisatorin. Kurz: für einen gelungenen Urlaubstörn trotz der doch ganz schön hohen Windstärken (jedenfalls für uns Landratten).

 

Auch einen Dank an unsere Mitsegler: Wir fanden, wir waren eine tolle Crew.

 

Viele Grüße

Rebecca & Thiemo

Von Frank W. aus München, am 09. Juli 2011

Ahoi Moni,

 

Dank Deiner Vermittlungskünste habe ich mittlerweile auch den 4. Bootsführerschein in der Tasche. Wer sich mit Dir durch Deine Übungsaufgaben (und insbesondere von Helgoland in den Trockenfallhafen von Büsum) durchnavigiert hat, kommt auch mit allen echten Prüfungsaufgaben klar.

 

Liebe Grüsse, Frank

Von Henning W. aus Diepholz / Römerberg, am 06. Juli 2011 (per Mail)

Hallo Moni,

 

nun komme ich endlich dazu Dir zu schreiben. Mir hat der Starkwind Spaß gemacht. OK, ich war nicht Seekrank und ich hatte nicht die Verantwortung, dann hätte das mit dem Spaß bestimmt anders ausgesehen. Vielleicht hat das schlechte Wetter ja auch zur guten Stimmung beigetragen, denn so hatte keiner Zeit sich zu langweilen und herumzuzicken.

 

Mich hat beeindruckt, wie Du ruhig, aber bestimmt das Boot und uns als zusammengewürfelte Crew geführt hast. Ich finde da merkt man, daß Du weißt was Du tust. Und für das Lob brauchst Du Dich jetzt mal nicht zu genieren! Daher werde ich wohl wirklich an Deinem SKS-Törn teilnehmen, denn lernen kann ich auf jeden Fall was von Dir und dabei meine ich nicht nur das Rückwärtsanlegen.

 

Herzliche Grüße aus der Pfalz nach München

von Henning

Von Andrea F. aus Leipzig, am 29. Mai 2011

Liebe Moni,

 

vielen Dank für diese wunderschöne Woche rings um Rügen. Es war sehr spannend und wir haben jeden Tag viel erlebt. Für mich wird dieser Törn unvergesslich bleiben, ich habe viel gelernt und man merkt, du bis mit Herz und Seele dabei. Ich hoffe, wir sehen uns mal wieder.

 

Sei ganz lieb gegrüßt vom "Navigator" aus Leipzig.

von Angela Sch. aus Hannover, am 25. Mai 2011 (per Mail)

Hallo Moni,

 

Die Segelwoche mit dir und den anderen war wirklich toll. ich habe eine Menge gelernt, vor allem Hafenmanöver, Motortechnik und Aufkreuzen. Als ich meiner Freundin von dem Turn berichtet habe war diese ganz neidisch und meinte wir sollten unbedingt einen Turn zusammen mit dir machen. ...

 

Es grüßt dich ganz herzlich

 

Angela

Von Katrin F. aus Hamburg, am 22. Mai 2011

Hallo Moni,

 

das Frauen-Skippertraining Mai`11 hat mir viel Spaß gemacht, meine gesteckten Ziele habe ich mit deiner Hilfe problemlos erreicht und einem ersten eigenen Chartertörn steht nichts mehr im Wege. Ich habe lange nicht mehr so viel gelacht wie in dieser Woche und weiß jetzt auch, dass Frauenpower zum Wechseln eines defekten Impellers ausreicht. Dir wünsche ich weiter Erfolg und bleib so wie du bist.

 

Liebe Grüße Katrin

Von Lothar Sch. aus Leipzig, am 05. und 07. November 2010 (per Mail)

Hallo Moni,

 

...nun möchte ich mich endlich nochmals bei Dir bedanken. - Ich habe bei unserem Törn trotz aller Widrigkeiten eine Menge gelernt bzw. gefestigt. ...

 

Natürlich kannst Du meine Mail als Referenz verwenden. - Für das Wetter bist Du nicht verantwortlich, und die Panne mit dem Impeller kann auf jeder Yacht passieren...

 

...Wichtig für mich in der Ausbildung waren die von Dir gestellten Aufgaben an den Skipper bzw. Navigator, die man vielleicht bei einem normalen (Mit-) Segeltörn gar nicht so mitbekommt.

 

Wenn mir auf einem Urlaubstörn der Skipper die Aufgabe gibt, regelmäßig nach dem Ölstand zu schauen, oder vor dem Auslaufen alle Luken zu schließen, bekomme ich nicht mit, wann oder was er vielleicht in der Zwischenzeit ins Logbuch eingetragen hat...

 

Und es ist ein gewaltiger Unterschied, ob man zur SBF-See - Prüfung eine Kartenaufgabe löst, oder ob man während eines Törns ständig navigiert, vorkoppelt usw. - Erst dadurch wird man einigermaßen fit.

 

Ich wünsche Dir für die Zukunft alles Gute! Grüße Deinen Schatz von mir! - Sie hat ja großen Anteil an unserem Törn genommen.

 

Herzlichst Lo

von Anke Thomas aus Berlin am 25. Oktober 2010 14:46 (per Mail)

Liebe Monica,

 

melde mich an dieser Stelle auch mal aus der Versenkung. Vielen Dank für die schönen Fotos von unserem Ladiestörn Anfang August. Ich selbst war inzwischen noch zweimal segeln. Den letzten Törn fand ich auch sehr lehrreich. Der Skipper war die Ruhe selbst und ließ mich beim An- und Ablegen gewähren.

 

Ich konnte also - wie bei unserem Ladiestörn - schön üben. Die Ruhe war auch etwas, was ich von dem Törn mit Dir mitgenommen habe.

 

Was machen Deine Pläne mit dem eigenen Schiff? Ich drück Dir auf jeden Fall die Daumen, dass alles klappt. Dann lege ich im Päckchen mal bei Dir an, z.B. in Klintholm.

 

Bis dahin wünsche ich Dir eine gute Zeit!

 

Viele Grüße

Anke

von Wolfgang Stemmler aus Neubrandenburg am 19.10.2010 20:13

Hallo Moni,

 

vielen Dank für die abenteuerliche Fahrt am Samstag bei stürmischer See vor Warnemünde.

 

Es war sehr erlebnisreich. Wir werden diesen Törn bestimmt nie vergessen und uns im Frühjahr wieder melden.

 

Viele Grüße Wolfgang und Frauke

von Christoph am 12.10.2010 20:51

Hallo Moni,

vielen Dank für die Organisation und Durchführung unseres Ostseetörns als Skipperin. Rügen, Bornholm, Schweden und über Kopenhagen gemütlich zurück.

 

Einfach fantastisch. Ich kann dich nur weiter empfehlen.

 

Also immer eine Handbreit Wasser unter dem Kiel.

 

Viele Grüße, Chris

von "Lady" Caroline am 21.09.2010 14:43

hallo frau skipperin,

 

grüße von der ladiescrew - zumindest von einer lady ;-)) der ostseetörn hat mächtig viel spaß gemacht, war ne super neue erfahrung für mich und bei gelegenheit bin ich gerne wieder dabei! viel erfolg dir weiterhin bei deinen törns!

Christoph Z. bei "XING" am 19.06.2010

"Begeistert bin ich noch immer von deinem Talent, die theoretischen und praktischen Inhalte zur Erlangung des Sportbootführerscheins, zu vermitteln. Besonders schön, dass du deine Erfahrungen aus der Praxis mit eingebracht hast und einen sehr lebendigen und einprägsamen Lehrgang geschaffen hast.

Dein Einsatz und Herzblut, mit welchem du diese Ausbildung gestaltest, sind bemerkenswert. Ich bin jetzt schon voller Vorfreude auf unseren Langstrecken-Segeltörn auf der Ostsee. "

Benjamin Lakeit bei "XING" am 17.06.2010

"Monica Jüptner schöpft aus einem reichhaltigen Fundus an Fertigkeiten und Erfahrungen u.a. aus der Seefahrt und der Fischerei. Durch Ihre Erfahrung als Ausbilderin beim BRK kann Sie selbst komplexe und/oder sehr trockene Sachverhalte der Schifffahrt auf eine erfrischende und anschauliche Art präsentieren.

Im Rahmen eines von Monica organisierten Sportbootführerschein Crash Kurses war es mir möglich, innerhalb kürzester Zeit das nötige Wissen und die nötige Praxis für das Bestehen der Sportbootführerschein Binnen und See Prüfung zu erlangen.

In diversen Erste Hilfe und Sanitätsfortbildungen brachte mir Monica die für Einsätze im Wasserrettungsdienst relevanten Problemstellungen der Ersten Hilfe (auch auf See) sowie die relevanten Vorsichtsmaßnahmen an Bord und im Einsatz anschaulich nahe. Alles in allem ist Monica eine prima Ausbilderin."

von Haas Alexander aus Walpertskirchen, Datum 10.05.10

Hallo Moni,

 

ich möchte dir noch im nachhinein danken dass dies mein erster Kurs war bei dem nicht mit Standart Unterlagen die Seefahrt erklärt wurde sondern mit von dir persönlichen Erfahrungen, Bildern und Videobeiträgen, auch noch für den letzten nicht Seefahrer anschaulich gemacht wurde wie Navigation, Wetter, Seemanschaft, Bootskunde, Seerecht, Umgang mit dem Boot und vieles mehr funktioniert.

Das war bei weitem einer meiner schönsten Kurse die ich besuchen durfte.

Gruß Alex

von Frank W. aus München, Datum: 08.05.10

Liebe Moni,

 

Herzlichsten Dank nochmal für Deinen mit viel Engagement und Herzblut zusammengestellten Bootsführerlehrgang. Sowohl in der Theorie wie auch auf dem Wasser allererste Sahne, und die Erfolgsquote spricht ja für sich Ich soll auch noch vielen Dank von unserem Gegenkursdemonstranten "Klaus" (unseren zusammengeknoteten MoB-Fendern) dafür ausrichten daß wir ihn in der Dämmerung wieder aus dem Wasser gefischt haben und er von unserem Bug nur ganz wenige Beulen verpasst bekam!

Viele Grüße, Frank

von Sven E. aus München, Datum: 03.05.10

Hallo Moni,

vielen lieben Dank für die Zeit, Mühe, Energie und vor alllem Geduld, die Du in unseren Sportbootführerscheinkurs investiert hast. Ich denke, dass es keine bessere Vorbereitung auf die Prüfung hätte geben konnte. Und die Bestehensquote von 100% des Kurses spricht auch für sich.

Deshalb vielen herzlichen Dank für die fundierte und gründliche Ausbildung.

 

Liebe Grüße

Sven

von Steffen Katsch aus München, Datum: 03.05.10

 

Hallo Moni, vielen vielen Dank für deine kompetente Ausbildung und deine "Fahrten mit Fahrt durchs Wasser" von 07Uhr bis 20Uhr und das zwei Tage lang, dafür 100% Erfolgsquote bei 12 Bootsführern-da kannst du wirklich stolz sein, ahoi Steffen

von Kilian Sommer aus Oberschleißheim, Datum: 02.05.10

 

Die DLRG Oberschleißheim ist um einen hochqualifizierten Bootsführer reicher!

 

Danke Moni!

von Friedrich Schwarz aus München

 

Hallo Monica,

vielen Dank für den Erste-Hilfe-Kurs, es hat sich gelohnt das Faschingswochenende dafür zu opfern. Da ich ein Faible für die Blauwassersegelei habe, ist ein gutes EH-Knowhow eine beruhigende Begleitung. Durch meine Tätigkeiten als Ausbilder und Prüfer im Segelsport weiß ich einen guten Kurs zu schätzen, mach' weiter so!

M²-Sails - Segeln mit Herz in München
M²-Sails ein Angebot von Monica Freya Jüptner

nächste Termine:

Schnuppersegeln auf der Schlei, individuell(Stunden- oder Tageweise) - Interesse

Grundschein Segeln
6 Tage zu vier Stunden,

25. bis 30. Juni 2017;

ausgebucht

Grundschein Segeln
6 Tage zu vier Stunden,

15. bis 20. Juli 2017;

ausgebucht

Kundenfeedbacks:

Erfahrungen & Bewertungen zu Monica Freya Jüptner - M² - Segeln mit Herz
VDS zertifizierte Ausbildungsstätte
VDS zertifizierte Ausbildungsstätte
Mitglied der BG Transport und Verkehrswirtschaft